Open Smart City Circle

Thema: Open Government
Datum: Freitag, 19. Oktober 2018

Zeit: 14:30 - 15:30

Raum: 6.19 Ort: Welle7, Bern

Human-IST Institut

http://human-ist.unifr.ch/

Open Smart City als Instrument beruht auf der Kombination von „Good Governance“ und „Smart City“ unter dem Gesichtspunkt der „Openness“ im stĂ€dtischen Umfeld. Hierbei zielt der Begriff „open“ nicht nur auf Transparenz bei Daten, sondern auf alle Aspekte der Teilung von Information und der Zusammenarbeit. Doch wie sehen innovative Projekte in diesem Bereich aus? Wie gelangt man zu guten Ideen? Wie kann man sie umsetzen?


Weitere Informationen

Nach einer kurzen theoretischen EinfĂŒhrung gehen wir in unserer Session der Frage nach, wie ein Smart City Circle beschaffen sein muss, der die Entwicklung smarter Innovationen in StĂ€dten zielfĂŒhrend unterstĂŒtzt: Welche Form sollte er haben? WĂ€re zum Beispiel ein Buisness-Club denkbar? Wer sollte Mitglied sein? Wie werden Mitglieder rekrutiert? Wie stellt man den lebhaften Meinungsaustausch sicher, der nicht an den ĂŒblichen Hierarchien und AbhĂ€ngigkeiten scheitert? Wie gelingt es, die Smarte Stadt mehr „bottom up“ und weniger „top down“ zu gestalten? Wie finanziert sich der Zirkel (MĂ€zene, Crowdfunding, Industrie und Wirtschaft, etc.)? Soll er selbst finanzierend tĂ€tig werden? Welche AktivitĂ€ten sollen im Zirkel stattfinden? Diese und Ă€hnliche Fragen werden diskutiert.

Nach unserer Session wissen Sie um die Wichtigkeit der „Openness“ (innovation, government, data, etc.) und wie sie Umsetzung in der Zusammenarbeit unterschiedlicher Akteure finden kann.


Zielgruppe

Firmen, Innovationsleute, Vertreter von StÀdten und alle anderen Treiber einer smarten Zukunft


TrÀger-Organisation

Human-IST Institut
http://human-ist.unifr.ch/
edy.portmann@unifr.ch

 

Speakers

Edy Portmann, Human-IST Institut

Stefan Metzger, Swisscom

Peter Messmann, mepAdvice