Nutzung von OpenStreetMap für Standortkarten und Online-Stories

Thema: Open Content

Zeit: 14.00 - 15.30

Swiss OpenStreetMap Association

http://sosm.ch

 

Weitere Informationen

OpenStreetMap ist ein Crowdsourcing-Projekt, das freie geografische Daten bereitstellt. Aus diesen Geodaten können Karten, Routenplaner und weitere innovative Anwendungen realisiert werden. Es ist eine faszinierende Datenquelle mit unglaublichem Potential. Nach Wikipedia ist es wohl das grösste gemeinschaftliche offene Werk, welches das Netz hervorgebracht hat.

In dieser Session wird gezeigt, wie man Standortkarten und andere Karten erstellt ohne zu programmieren. Diese Webkarten lassen sich zum Beispiel für das Unternehmen oder für Online-Stories nutzen und zwar ohne bezahlte Werbung und ohne Datenschnüffelei. Als Werkzeug kommt hauptsächlich die Webapplikation uMap zum Einsatz. Ein Ausblick gibt Hinweise zu weiteren freien Werkzeugen.


Ablauf der Session

  • Michael Spreng, Swiss OpenStreetMap Association
  • Prof. Stefan Keller, Geometa Lab, HSR Hochschule für Technik Rapperswil

Zielgruppe

Technisch Interessierte, Web-Entwickler, Journalisten


Träger-Organisation

Swiss OpenStreetMap Association
http://sosm.ch
info@osm.ch

 

Speakers

Michael Spreng, Swiss OpenStreetMap Association

Prof. Stefan Keller, Geometa Lab, HSR Hochschule für Technik Rapperswil

DINAcon 2017 - Konferenz für digitale Nachhaltigkeit
am Freitag, 20. Oktober 2017 im Welle7 Workspace

DINAcon_Logo_web_white_long